Posts tagged ‘Spenden Für Tiere in spanien’

Hier wird es auch mit den Tieren immer schlimmer Leider.


Hier wird es auch mit den Tieren immer schlimmer Leider.

Wie in den anderen EU-Ländern wie beispielsweise Rumänien.

mit Streuern oder ausgesetzte Tieren, wird oft nicht lange

gezögert.

Wir erleben es jeden Tag. Katzen werden oft durch Menschenhand sinnlos verletzt oder gar getötet. Das Gleiche, gilt auch für Hunde.

Wir versuchen den Tieren zu helfen, aber man kann nicht überall sein.

Oft ist es so, dass Tiere schwer verletzt oder fast am verhungern sind.

Sicher, es gibt auch Menschen die Ihr Tier sehr lieben, aber durch die Krise in Spanien keines mehr halten können.

Was wir sehr traurig finden.

Oft sind die Tiere, die leidtragenden unter der Situation der Krise.

Auch werden Hunde zum jagen benutzt, bekommen so gut wie gar nichts zu essen und haben Krankheiten wegen des unzumutbaren Zustandes.

Wenn die Hunde nicht jagen wollen, werden sie grausam behandelt und oft am Baum aufgehängt. Da braucht der Jäger darauf nicht stolz sein. Ich finde es grausam und respektlos. Sie werden verstehen, dass wir Bilder von so einer Sache nicht zeigen. Aus Respekt den Tieren gegenüber.

Wir bitten Sie, das zu respektieren.

Grausam genug. wenn man sich das vorstellt.

Wir benötigen für Oktober, mehr Medikamente und andere dringende Hilfe, um Tieren weiterhelfen zu können.

Futter, Medikamente , tierärztliche Kosten usw. werden zwar von uns etwas gedeckt, aber unsere Mittel sind begrenzt.

Es werden auch immer mehr Tiere,

die wir nicht einfach ihren Schicksal überlassen können.

Wir können nicht mit ansehen, wie Sie leiden oder sterben müssen.

In Namen der Tiere bedanken wir uns von Herzen

für Ihr Interesse.

Wenn Sie uns Unterstützen wollen, gerne.

Es kommt an und hilft Tieren.

Hier unsere E Mail

paqui0808@gmail.com

Wenn Sie Fragen haben oder mehr wissen wollen sind gerne bereit, Ihnen Antwort zu geben.

Wenn Sie uns für Tierarzt und anderes unterstützen wollen:

PAYPAL:

nemayer@web.de

Wenn Sie uns Futter zukommen lassen wollen, bitte schreiben Sie uns. Wir schreiben Ihnen dann, was dringend benötigt wird. Vorne auf unserer Webseite ist ein Banner von Zooplus.

DSCN4566

DSCN4568

galgos-die-abfallhunde-der-spanischen-jc3a4gerDer Jäger braucht auf sowas nicht Stolz sein

Grausam dieses Denkmal

33089368_2

Da werden Hunde Gezüchtet in ein unzumutbaren zu stand ,

Fúr später zum Jagen und Geld damit zu Machen .

Das ist Respektlos und Unverantwortlich .

Podenco-andaluz-talla-mediaBekommen nichts zu essen damit Sie Jagen

victoriaOft Ab gemagert

nur damit der Jäger Befriedgung hat am töten.

Und viel Trophäen hat

und das er damit viel Grausames tut kommt ihn nicht in den Sinn

2824_570x426

dd6aed4aa15b4b71ffff8cf0ac144225

images

tiere-sind-meine-freunde-3

Advertisements

Straßentiere leiden sehr. Aber auch andere Tiere leiden unter respektlosen und verantwortungslosen Menschen.


Straßentiere leiden sehr. Aber auch andere Tiere leiden unter respektlosen und verantwortungslosen Menschen.

Diese Woche war hier wieder einiges los. Hunde wurden ausgesetzt, ohne Respekt und Verantwortung, die ein Mensch haben sollte. Die Tiere suchten nach Futter, meistens an der Mülltonne.

Ein Hund lief sogar auf der Straße, obwohl hier Autos fuhren. Aber die Autofahrer hupen nicht einmal. Nicht ein Blick wurde zum Hund geworfen. Ob er zusammengefahren wird oder nicht, interessiert viele leider nicht.

Im Gegenteil. Oft wird noch Gas gegeben, damit man das Tier anfahren kann.

Und dann wird es schwer verletzt liegengelassen.

Nicht nur Hunde werden so behandelt, sondern auch Katzen. Ob Tiere verhungern oder verletzt sind, interessiert viele Leute nicht. Sie gehen einfach vorbei oder fahren vorbei.

Lieber wegsehen. Man könnte ja helfen müssen. Das ist sehr traurig, finde ich.

Wir versuchen alles um armen Tieren zu helfen, egal ob mit Futter oder tierärztlicher Hilfe.

Unser Einkommen ist auch klein, aber trotzdem schauen wir nicht weg.

Tiere haben genauso ein Recht auf Leben wie wir.

Mit Respekt, Verantwortung und Hilfe, sollte man auch so handeln.

Auch sind wir an einem Haus vorbei gekommen. Die Leute sind weggezogen, wegen der Krise und haben viele Katzen d gelassen. Die Katzen suchten Futter, weil sie es so gewohnt waren.

Wir haben sie gefüttert und tierärztlich versorgt, damit es weniger Population gibt.

Viele Leute gehen durch die Krise hier aus Spanien weg, weil sie ihre Familien versorgen müssen oder weil es woanders zum Leben besser ist.

Und Tiere sind eine Last. Das finden diese Leute.

Schade und verantwortungslos ist so etwas. Man könnte wenigstens schauen, dass die Tiere gut untergebracht werden, statt sie auf der Straße zu lassen.

Diese Leute spielen mit dem Leben der Tiere.

Das können wir nicht gut heißen. Man sollte mehr gesetzlich für Tiere tun.

Es wird zwar einiges gemacht, aber es ist zu wenig.

Es wird zwar vieles von Tierschützern getan, aber diese können nicht überall sein.

Wir bedanken uns in Namen der Tiere und für Ihr Interesse und für Ihre Zeit die Sie geopfert haben, um hier rein zu sehen.

Copia de DSCN4281

Copia de DSCN4285

Copia de DSCN4284

Copia de DSCN4287

Copia de DSCN4288

DSCN4320

DSCN4329

DSCN4333

DSCN4340DSCN4327

Wenn Sie uns unterstützen wollen, damit wir den Straßentieren weiterhin helfen zu können:

PAYPAL :

nemayer@web.de

Das erspart viele Kosten an Gebühren.

Wenn Sie Fragen haben oder uns schreiben wollen:

Hier unsere E Mailadresse:

paqui0808@gmail.com

Tiere sind für jede Hilfe sehr dankbar, sei es Futter oder medizinische Hilfe. Es gibt viele Tiere, die ein besonderes Futter oder medizinische Hilfe brauchen, weil sie sehr darunter gelitten haben und von den Menschen vernachlässigt wurden.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung, im Namen der Tiere und auch von uns.

 

image

 

b3ippddv

 

Copia (2) de tiersprueche_21

danke01

Wie können Behörden so zu sehen bei Straßentieren


Wie können Behörden so zu sehen bei Straßentieren

Wie können Behörden
so zu sehen bei Straßentieren

keine Verantwortung wollen Sie tragen bei Tieren die
Verhungern oder Verletzt sind.
Dabei sind Tiere auch Lebewesen ,die Herz und Gefühle haben .
Sogar Leute sehen darüber hin weg im Südlichen teilen von Spanien .
Eine Hilfe könnte ja Geld kosten oder eine Dose Futter ,
Traurig so was,
Wir machen weiter mit Tieren Helfen und wenn Wir es noch so
schwer haben mit der Krise ,
Man kann nicht zu sehen wie Tiere Halb Verhungert oder verletzt oder bei der Hitze halb verdurstet Rum laufen .
Wie diese Hündin zum Beispiel
Hat Hunger bei Hitze und Rute von Ihr eingezogen,vor Angst man könne Ihr was an tun .
Und Sie hat einige Verletzungen zu gezogen bekommen was nicht gut verheilt sind.
Und muss noch irgendwo Junge haben .
Sind nach der suche nach denen ,
Sicher näheres erfahren wir beim Tierarzt auch wenn es kosten sind ,aber es muss sein .
Wer weiss was die Arme Noch hat man will nur Helfen und das Beste Für die Tiere.

DSCN3461

DSCN3459

DSCN3464

Ein armes Katzenbaby

Schrie und Schrie nach Hunger und wollte mit Gewalt in einen Garten wo Sie

nach Schutz suchte , aber der Besitzter vom Haus sehr energisch und sehr Böse Sie weg scheuchte .

Sie hatte Angst und suchte die Mutter ,auch nach dem Füttern hörte Sie nicht auf zu schreien die Arme ,

Haben Sie zu uns genommen aber wird genauso zum Tierarzt gebracht .

Die Arme ,man weis ja nie was ist oder vorgefallen ist ,

Und Sie kann auch nicht erzählen so das wir es verstehen .

DSCN3424

FSCN3428

DSCN3425

FSCN3408

FSCN3412

Wir mussten schnell handeln aber erst vertrauen gewinnen

FSCN3416

Wie Sie Kuckt

FSCN3436Man sagt Ja Katzen haben viele Leben

aber eine Kleine wenn ein Schlag mit Gegenstand abbekommt

kann Böse fallen .

Das war der Fall Bestitzer des Hauses

Habe mich mit Ihm angelegt .

FSCN3439

FSCN3429

Wenn Sie uns schreiben Möchten gerne

Hier unsere E Mailadresse:

paqui0808@gmail.com

Oder uns Unterstützen wollen

PAYPAL

nemayer@web.de

Tiere sind sehr Dankbar für Jede Hilfe und

Brauchen es sehr Hier in Spanien .

Wir bedanken uns für Ihr Intresse

auch im Namen der Strassentiere

Grosses Danke Schön

 Danke Schön wissen es sehr zu schätzen von Ihnen

8ba2ca080b

tierschutz13

tiersprueche_21

Manche Straßentiere leiden sehr es zerreißt einen das Herz


Manche Straßentiere  leiden sehr es zerreißt einen das Herz

Wie man sieht dieser Kater der einen Zahn fast verliert
und richtig Misshandelt wurde .
Er hat einige Stellen die sehr Blutig waren und seine Ohren
ganz zu schweigen .
Man kann bei so was nicht einfach hin weg sehen ,
Helfen ist da angesagt .
Ja so geht es vielen Straßentieren hier in Spanien.
Viele haben es wo anders gut sind gut versorgt und haben gute
Pflege .
Wir versuchen es etwas zu Lindern und tun was wir Können.
Egal ob Katzen oder Hunde oder Vögel.
Sie können nicht ohne unsere Hilfe sich selber helfen wenn
Sie Verletzt sind oder auch krank .
Sicher es sind Tierarzt Kosten aber man darf sich davor nicht drücken .
Sicher kostet es Pflege aber man macht es gerne wenn es Leben
Retten und helfen kann .
Es ist immer wieder Tag für Tag was neues was manchmal sehr
ans Herz geht .
Manche leiden so sehr das man unter Tränen oft das Leben
gehen lassen muss weil das Tier zu sehr gelitten hat oder nicht mehr zu Retten ist .

Wenn Sie uns schreiben wollen und uns
unterstützen wollen gerne die Straßentiere sind sehr Dankbar Für jede noch so Kleine Hilfe
unter
paqui0808@gmail.com
Können Sie uns immer erreichen.
Wenn Sie Straßentiere anders unterstützen wollenPayPal nemayer@web.de

Oder wenn Sie Futter uns zu Kommen lassen
wollen dann in unserer Webseite vorne bei Zooplus
Aber schrieben Sie uns bitte vorher wegen der Adresse die wir Ihnen dann zu kommen lassen .Die Straßentiere sind sehr Dankbar
hierfür und können es sehr gut brauchen.
Ist auch nur für diesen Zweck gedacht
Da es hier in Spanien immer schlimmer wird .
Mit Tieren und Kosten und man auch selber
Arbeiten geht aber man immer weniger
Bekommt für seinen Monats Lohn ,Wollen
aber Tiere nicht den Leid über Lassen .
Und das werden wir auch nicht tun .
Danke im Namen der Straßentieren und wir das Sie Ihre Zeit genutzt haben hier rein zu sehen
Vielen Herzlichen Dank an sie

DSCN2140

DSCN2151

DSCN2150

FSCN2162

065

Schade das manche Menschen nicht ein Herz haben für Tiere


Schade

das manche Menschen nicht ein Herz haben für

Tiere .

Sie gehen mit den Tieren um als wären Sie ein Gegenstand oder gar nur

als Nutztier ,oder wenn das Tier lästig wird aus geätzt an einen Platz wo das Tierchen seis Hund oder Katze keine Chance hat zum Leben .Autobahn oder Bundesstraße ,ich finde das nicht richtig .Auch wenn man ein Tierchen hat sollte man Verantwortung tragen und auch sich darum kümmern ,

Jedes Tier hat ein Recht auf Respekt und Leben.

Wie der Mensch auch

und man sollte es auch gut behandeln .

Man kann Tiere nicht in ein Verhaust es

Haus oder Loch stecken ohne Licht und

ohne Freiraum nur weil man Sie Braucht zum Jagen oder anderes zu gebrauchen .Wir Menschen wollen auch Licht und Freiraum .Oder etwa nicht ????

Warum manche Menschen so sind werde ich nie verstehen .

Wir haben schon vieles erlebt und machen es immer wieder durch ,Von Menschen die kein Herz haben .Und die ein Herz haben verstehen das ,

Wir werden weiter Kämpfen .

Auch wenn es nur wenig ist und ein Tropfen auf den Heißen Stein ist .

Aber lieber so als da sitzen und zu sehen .

Wir gehen Arbeiten dafür sind kein Verein stecken was geht in die Straßentiere für Futter und Kastration und Fahren Kilometer weit um Tieren zu helfen .In Spanien in der Krise die hier ist leiden Tiere sehr darunter nicht nur der Mensch .

Wir können auch viele Dinge gebrauchen ,wenn Sie helfen wollen gerne willkommen .

Schreiben Sie an paqui0808@googlemail.com

Sie werden auch in unserer Webseite öffentlich bedankt und unsere Straßentiere

freuen sich sehr ,

jetzt im Winter kommen Hunde vom Gebirge wegen Futter .

Und laufen sehr weit und viel da sind viele

Pfoten durch gelaufen ,und haben auch viele Verletzungen .

Und brauchen auch viele Medikamente

und Verbandszeug .

Seid der Mehrwertsteuer

Erhöhung von 21 %

machen sich Tierarztkosten und Futter und und ganz schön bemerkbar .Sie haben hier einiges erhöht .

Ich bedanke mich das Sie rein gesehen haben und auch in Namen der Straßentiere Danke schön …

In Namen der Straßentiere und wir

möchten wir nochmals ganz ganz

Herzlich bedanken an zwei Liebe Tierfreunde J.F und I.O die uns

geholfen haben ,und sehr hart dafür

Arbeiten müssen.

Danke sehr .

Wir und die Tiere wissen es sehr zu schätzen .

 

Ich muss immer wieder davor warnen.


Ich muss immer wieder davor warnen.

 

Bitte keine Tiere anfüttern.

 

Wenn Sie ein Tier in Spanien füttern und es dann nicht haben wollen, dann tun Sie dem Tier nichts Gutes .

 

Bitte lassen Sie das,

 

Sie tun dem Tier nur weh und machen Hoffnungen , dass Sie es zu sich nach Hause mittnehmen.

 

Ich appelliere an Feriengäste, die Ferien machen.

 

Sie sagen ,oh ein Tierchen. Schau mal.

 

Und dann füttern bis Sie wieder Heim fahren.

 

Danach wird das Tier wieder sich selber überlassen .

 

Egal was mit dem Tier passiert.

 

Das finde ich nicht richtig und genauso Grausam.

 

Oft werden Tiere gefüttert und dann werden Sie von Nächsten, mit Steinen beworfen oder es wird sogar  Gift eingesetzt.

 

Das muss nicht sein .

 

Das ist genauso Tierquuälerei, als würde man das Tier hauen oder etwas Anderes antun.

 

Ich hoffe das Sie Verständnis dafür aufbringen.

 

Das ist im Sinne für das Tier.

 

Wenn Sie ein Tier wirklich haben wollen, dann überelegen Sie es richtig.

 

Und denken Sie auch daran:

 

Nach dem Urlaub müssen Sie auch für das Tier sorgen.

 

Hier in Spanien gibt es viele wild lebende Hunde und Katzen.

 

Diese kommen oft im Winter vom Gebirge und im Frühjahr und Sommer leiden sie sehr an Wassermangel und Futtermangel.

 

Sie werden oft an der Bundesstraße oder in den Feldern gesehen.

 

Oft werden Sie angefahren und liegen dann verletzt auf der Strasse, bis Sie elendig sterben, weil keiner hilft .

 

Oder sie werden Vergiftet, weil es in manchen Bezirken Spaniens zu viele werden .

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Spanienurlaub.